Schlagwort-Archive: Blogs

Ländlichkeit bei der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Kennt Ihr das Blog der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, das SozBlog? Alle zwei Monate (glaube ich) wird das Blog von einer anderen Person oder Gruppe bespielt und mit Inhalten gefüllt. Die Bandbreite ist groß, so vielfältig eben wie die Soziologie in Deutschland ist. Mal interessieren mich die Einträge mehr, mal weniger, das ist ja klar. Im Moment lese ich das Blog mit besonders großem Interesse, denn seit Juli bloggt die Sektion für Land-, Agrar- und Ernährungssoziologie der DGS. Fünf sehr interessante Beiträge sind bereits erschienen: Weiterlesen

Vielen Dank!

Ja, es gibt mich noch. Und bald gibt es hier auch wieder mehr zu lesen. Zunächst aber lese ich – voller Freude beispielsweise die Blogempfehlung auf dem (von mir sehr gerne gelesenen) Blog des Projektes an der KU Eichstätt zur Aktenedition der provisorischen Zentralgewalt. Thomas Stockinger stellt zwei Blogs zum 19. Jahrhundert vor – und ich bin dabei! Vielen Dank, lieber Thomas Stockinger!

Übrigens: Auch das andere Blog, das dort empfohlen wird, lese ich sehr gerne: Aktenkunde. Als ich vor (ziemlich vielen) Semestern mal eine Übung mit aktenkundlichen Anteilen unterrichtet habe, hätte es dieses Blog mal schon geben sollen. Mein Favorit übrigens dort: der Artikel über die „Kanzlerakte“, eine wunderbare Verschwörungstheorie.

Mit diesen Leseempfehlungen verabschiede ich mich wieder, ich muss zurück an einen supereiligen Vortrag. Über den werde ich berichten, fest versprochen.